Über uns

Von der Frauenlobpresse zum hochtechnisierten Full-Service-Unternehmen

Ein Familienunternehmen stellt sich vor

Bereits in der vierten Generation wird das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Ulm von der Familie Bohnet mit Leidenschaft betrieben. Was 1935 mit Waschkessel, Wäschestampfer und einer „Frauenlobpresse“ unter Firmengründer Georg Bohnet begann, ist zu einem hochtechnisierten Full-Service-Unternehmen herangewachsen. 

Über 44 Tonnen Textilien werden täglich an den beiden Standorten Ulm-Jungingen und Böfingen gewaschen, gemangelt oder gebügelt, gefaltet und zusammengelegt. Die Wäscherei Bohnet wurde in den letzten Jahren konsequent modernisiert und auch im Hinblick auf die Umwelt wurde in neueste und modernste Gerätschaften investiert. Vier moderne Waschstraßen mit integrierten Wiegesystemen und vollautomatischer Dosieranlage machen die hohe Qualität und eine faire Preisgestaltung möglich.  

Mensch und Maschine im Zusammenspiel

Obwohl regelmäßig in neue Maschinen und moderne umweltfreundliche Techniken investiert wird, spielt Handarbeit immer noch eine große Rolle. Auf 40 bis 50 Prozent beziffert Bernd Bohnet, der gemeinsam mit seinem Bruder Hans-Georg das Unternehmen leitet, diesen Anteil. Viele der langjährigen Mitarbeiter sind spezialisiert und darauf geschult, dass nur einwandfreie Wäsche von den eigenen Fahrern direkt zum Kunden geliefert wird. Etwa 190 Mitarbeiter arbeiten in Jungingen und Böfingen und eine Flotte von 14 Lkw’s bringt die Wäsche pünktlich dort hin, wo der Kunde sie benötigt. Egal ob ins Altenheim, ins Krankenhaus, zum Hotel oder in einen Industriebetrieb. 

 

Hier können Sie unseren aktuellen Prospekt downloaden. Klicken Sie hier.